Programmierenlernen für umme

oder, wenn Ihnen der Berlinerische Slang weniger sagt: einen

kostenlosen Xojo-Programmierworkshop

wird es ab September in der Lernwerkstatt in der Karl-Kunger-Straße meines verträumt dahingentrifizierenden Wahlstadtteils Alt-Treptow geben. Verkehrsgünstig im Dreiländereck zu Kreuzberg und Neukölln gelegen (einfach aus der Bus 194-Haltestelle Bouchéstraße fallen, dann ist man schon da), bietet die Lernwerkstatt Raum und Treffmöglichkeit für je nach Interessenlage vierzehntägliche, wöchentliche oder monatliche Zusammenkünfte, um einerseits Programmieren von Anfang an, aber mit Spaß, Verstehen und womöglich, sollte man in der Situation stecken, auch schulnotenfördernden Nebeneffekten zu lernen, und andererseits sollen erfahrenere Xojo-Programmierer hier die Möglichkeit haben, Fragen zu ihren Projekten loszuwerden, sich Anregungen für Erweiterungen zu holen und gerne auch selbst von Ihrem Wissen abzugeben.

Ein kleines bisschen muss das „Kostenlos“ schon genauer definiert werden: Die Lernwerkstatt agiert auf Geschenkebasis und freut sich selbstverständlich über Unterstützung, die vielgestaltig aussehen kann. Wobei es sich ohnehin lohnt, das Angebot genauer unter die Lupe zu nehmen: Neben Koch-, Musik- und Sprachkursen von, für und mit Beteiligten aus aller Herren Länder wird für die schulische Unterstützung Lernbegleitung angeboten: eine behutsame Einführung in das selbstbestimmte Lernen, das, seien wir ehrlich, bei unserem gestreamlineten Schulunterricht allzu häufig eher verhindert wird, anstatt seine Förderung als eine der wichtigsten menschlichen Kernkompetenzen ganz nach vorne auf die Prioritätenliste zu setzen.

Soll heißen: Ich bin aus vielerlei Hinsicht sehr froh, diese Kurse dort anbieten zu können. Was wir dort tun, ist zum Großteil dem Interesse der Teilnehmer überlassen und nur von Xojos Möglichkeiten beschränkt, also kaum. Von Büroanwendungen, die Routineaufgaben der individuellen täglichen Arbeit übernehmen, über Spiel- und Grafikapps auf Desktop oder iOS, Webanwendungen, Datenbanken bis hin zu Raspberry Pi-Bastelprojekten ist alles denkbar.

Beginnen wird der Workshop am 14. 9. 2016 um 18:30 Uhr. Mit welcher Regelmäßigkeit es dann weitergeht, kann dann gerne besprochen werden. Allerdings: Das Platzangebot in der Lernwerkstatt ist beschränkt. Wir würden uns daher über unverbindliche Anmeldungen oder Interessensbekundungen freuen, um besser planen zu können. Und natürlich erst recht über Themenvorschläge und -wünsche.

Dann bis zum September! Sind Sie dabei?

Update: Ab jetzt jeden Mittwoch um 19 Uhr, gleiche Adresse.

Update 2: Wenn Sie sich über Meetup anmelden möchten: Bitteschön!

lernwerkstatt-flyer

20 Gedanken zu “Programmierenlernen für umme

  1. Hallo Ulrich!
    Die Idee uns im Raum Berlin zu treffen finde ich super. Ich bin im Ruhestand und verbringe auch viel Zeit mit Xojo. Ich bin ein reiner Hobby Programmierer und möchte auf jedenfall gerne etwas dazu lernen. Wenn nichts dazwischen kommt, wäre ich sehr gern dabei. Ich freue mich jetzt schon mal im August mit Euch Profis, mit machen zu dürfen.
    liebe Grüße
    Micha Dinse

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für deine Antwort, Micha!
      Dir steht damit die Ehre zu, der erste zu sein, der offiziell Interesse bekundet hat, und ich werde dich über Termine informieren, sobald sie feststehen.
      Ein Profi-Hobby-Gefälle soll es nicht geben. Das Schöne ist ja, dass Xojo so vielseitig nutzbar ist, auch was das Hintergrundwissen angeht, und wenn du meinen Blog gelesen hast, weißt du, dass ich so lange auch noch gar nicht dabei bin. Von daher: Wenn dir ein Thema besonders am Herzen liegt, lass es mich gerne schon vorher wissen.
      Und ansonsten bis bald!

      Gefällt mir

      1. Ich werde hier Termine veröffentlichen, sobald sie beschlossen sind. Und natürlich Interessenten direkt anmailen. Ansonsten wird es auch auf der Site der Lernwerkstatt, auf ihrer Facebook-Seite und via twitter @xojodeutsch Hinweise geben.
        Vielen Dank schon einmal!

        Gefällt mir

      1. Prima, ich freu mich auch! Die Lernwerkstatt ist in der Karl-Kunger-Straße 55, direkt an der 194er-Haltestelle Bouchéstraße. So groß sind die Räumlichkeiten nicht, als dass wir uns nicht finden würden. Bis bald!

        Gefällt mir

    1. Freut mich sehr, Thomas! Dann ist ja jetzt schon ein kleines Grüppchen zusammen – prima! Auch für dich gilt: Sobald ich Termine kenne, gebe ich sie bekannt. Und wenn dich Fragen brennend interessieren, nimm dir gerne den Juli zum Ausformulieren. Dann erscheine ich nicht ganz unvorbereitet 😉

      Gefällt mir

  2. Moin, ich hab ebenfalls Interesse. Bin der klassische Wiedereinsteiger in die Programmierung, habe (ganz) früher in Pascal und Assembler programmiert und suche nun für ein paar Ideen einen erneuten Einstieg in die Programmierung.

    Viele Grüße
    Thomas Schürmann

    Gefällt mir

  3. Wäre gern dabei, aber die Anreise ist mir doch ein wenig zu aufwändig – zweifelsohne werde ich aber bereuen, nicht dabeigewesen zu sein.

    Es wäre schön, wenn Du ein wenig berichtest, wie es gelaufen ist.

    Gefällt mir

    1. Lange hat es leider gedauert, um einen weiteren Termin zu vereinbaren, nämlich bis gerade eben. Nun, beim ersten Mal waren es alte Hasen, die den Weg in den Lollapalooza-abbaustaugeplagten Kiez fanden. Das wollten wir wiederholen, weshalb morgen, am 12.10., um 18:30 das nächste Treffen stattfindet – wieder in der Lernwerkstatt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s