Kleiner Tipp für Zahlenhungrige

… oder Numbercruncher, wenn Sie lieber im Sächsischen angeln.

Nun, in der Regel kommt man gut mit den Xojo-Bordmitteln aus, wenn es um das Berechnen von Zahlen geht. Double hat ja einen immens großen Datenraum, und ich hätte nicht gedacht, dass man damit so schnell an Grenzen gerät.

Tut man aber, wenn man wie in meinem Fall gebeten wird, ein kleines Tool zu erstellen, das die Erlang C-Formel berechnet. Falls Ihnen das nichts sagt – mir bis vor zwei Tagen auch nicht: Das ist eine Formel, nach der die Auslastung z.B. von Callcentern, Supermarkt-Kassenschlangen und ähnliches berechnet werden kann. (Oben sind die mathematischen Grundlagen verlinkt).

Man kann damit zumindest theoretisch bestimmen, ob genügend Angestellte eingesetzt werden, um soundsoviele Prozesse mit einer bestimmten Durchschnittsdauer auszuführen, ohne dass es zu Revolten in der Warteschlange kommt. Die Formel verwendet kräftig Fakultäten und setzt diese auch noch gerne in den Exponenten, und das hatte zum Ergebnis, das schon bei mittleren realen Zahlen völlig falsche Werte herauskamen – es gab einen Overflow, und die Double-Werte wurden negativ.

Wenn Sie die MonkeyBread-Plugins benutzen, können Sie sich darüber hinwegsetzen, da Christian Schmitz auch größere Integers und Fließkomma-Typen anbietet. Ist Ihnen das gut angelegte Geld aber eventuell für diesen einen Einsatzzweck zu schade, gibt es noch eine andere Option, die ich bislang nicht erwähnt hatte: Das fp-Plugin von Robert Delaney. Nicht nur, dass dieses völlig kostenlos ist, es treibt die ganze Sache auf die Spitze, denn Sie können auswählen, wie viele Bits ein Fließkomma- oder Integerwert besitzen soll. Die Grenze ist nur der Arbeitsspeicher!

Weshalb ich Ihnen verraten kann, dass man in einem Supermarkt, der 5000 Kassiervorgänge zu je einer Minute in einer halben Stunde abarbeiten muss, 170 Kassen besetzt sein sollten, damit jeder Kunde nicht länger als 13 Sekunden warten muss. Also in der Theorie …

Ein Beispielprojekt gibt es diesmal nicht, es war ja eine Auftragsarbeit (ja, ich bin in dieser Hinsicht käuflich). Eine Empfehlung, mal auf der Site von Robert zu stöbern aber gibt es eindringlichst! Denn es gibt noch viele weitere interessante Erweiterungen dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s